Expeditionskreuzfahrten – Urlaub der besonders spannenden Art

Wenn Sie zu den Menschen gehören, für die ein Urlaub erst dann richtig gelungen ist, wenn sie ihn möglichst aktiv verbringen können und wenn Sie viel Neues erkunden möchten, werden Sie Expeditionskreuzfahrten begeistern. Expeditionsschiffe sind wesentlich kleiner als übliche Kreuzfahrtschiffe und nehmen dementsprechend auch nur wenige Passagiere an Bord. Auch die Routen unterscheiden sich von denen der üblichen Kreuzfahrten, denn statt durchs Mittelmeer oder in die Karibik geht es in die Antarktis, nach Alaska, zu den Galapagosinseln oder in entlegene Gebiete der Südsee. Wenn Sie teils rauen Seegang und extreme Temperaturen in Ordnung finden, werden Sie während Expeditionskreuzfahrten mit dem Anblick exotischer Tiere, seltener Pflanzen und atemberaubender, wenig besuchter Landschaften belohnt. Stehen auf Expeditionskreuzfahrten zwar Naturentdeckungen im Vordergrund, so können Sie sich dennoch auf angenehmen Komfort an Bord freuen, wenn Sie nach spektakulären Landausflügen auf Ihr Schiff zurückkehren. Finden Sie mithilfe von Cruneo Ihre perfekte Expeditionskreuzfahrt, die Sie in eine dieser einzigartigen Gegenden führt.

Expeditionskreuzfahrten ins ewige Eis

Die Schiffe für Expeditionskreuzfahrten ins ewige Eis sind entsprechend gebaut und ausgerüstet. Sie verfügen über die höchste Eisklasse, was bedeutet, dass sie auch in Polargewässern fahren können. Die Stahlplatten am Bug sind deutlich dicker als an anderen Schiffen, und die Schiffspropeller bestehen aus Edelstahl. Um durch die Eisdecke brechen zu können, ist der Vorsteven am Bug aus massivem Stahlguss gefertigt. Auf einem derart bestens ausgestatteten Schiff geht es, von einem Team an Experten der jeweiligen Region begleitet, für die Urlauber in fast menschenleere Regionen: in die Antarktis, nach Grönland und weiter nördlich in die tiefe Arktis. Entlang der Routen können Sie auf Expeditionskreuzfahrten massive Gletscher sowie mit entsprechendem Glück zahlreiche Tierarten entdecken: Wale, See-Elefanten, Robben, Pinguine oder Eisbären – je nachdem, ob das Schiff zum Süd- oder Nordpol fährt. Diese einzigartigen, einsamen Regionen sind mit anderen Schiffstypen nicht erreichbar, was Expeditionskreuzfahrten für alle Naturbegeisterten so interessant macht. In stabilen Zodiac-Schlauchbooten geht es bei Expeditionskreuzfahrten zur Erkundung ans Land.

Expeditionskreuzfahrten zu exotischen Zielen

Expeditionskreuzfahrten in gemäßigte und wärmere Klimazonen steuern vor allem Länder fernab des Massentourismus wie Papua-Neuguinea, die Galapagosinseln oder Kamtschatka an, die touristisch bislang kaum erschlossen sind. Ein weiteres, sehr beliebtes Ziel von Expeditionskreuzfahrten ist das Amazonasgebiet – mehr als 4.000 Kilometer Wasserwege versprechen Abenteuer pur in einem der letzten ursprünglichen Urwaldgebiete. Dank ihrer geringeren Größe sind Expeditionskreuzfahrtschiffe in der Lage, den Amazonas flussaufwärts zu fahren – sogar bis nach Peru. Enge Seitenarme lassen sich mit Zodiacs erkunden. Selbstverständlich sind auf Expeditionskreuzfahrten auch immer Experten aus verschiedenen Forschungsdisziplinen mit an Bord, beispielsweise Biologen, Ethnologen oder Botaniker. Sie halten spannende Vorträge zu Themen aus ihren Fachgebieten und beantworten viele Fragen zur Historie sowie zur Flora und Fauna der jeweiligen Region.

Abbildung oben: © Tomasz Zajda / fotolia.com 
Abbildung links: © Cunard Line
Abbildung rechts: © Cunard Line