Routentipps für Weinkenner und -freunde

Welcher Wein darf es heute sein?

Ausgewogen und harmonisch

Flusskreuzfahrten sind bei Weinkennern besonders beliebt, weil sie direkt durch Anbaugebiete führen. Nicht nur mittel- und südeuropäische Lagen können so erkundet werden, sondern auch die westeuropäische Heimat des Portweins: auf Douro-Flusskreuzfahrten.

Reben im Sonnenschein

Soweit das Auge sieht

Auf Rhône-Flusskreuzfahrten kann man den Weinreben buchstäblich beim Wachsen zuschauen. Die Produkte der Côtes du Rhône sind für ihr vollmundiges Bouquet berühmt, das den Sonnenschein eingefangen zu haben scheint.

Reisen mit Muße und Genuss sind die perfekte Kombination einer gelungenen Flusskreuzfahrt. Während sich das Auge an der herrlichen Landschaft erfreut, balzt sich der Gaumen in der Verkostung edler Weine. Wo könnte man das am besten als in einer typischen Weinregion wie in Deutschland auf einer Rhein-Flusskreuzfahrt, einer Mosel- oder Main-Flusskreuzfahrt, in Österreich auf Donau-Flusskreuzfahrt oder im exquisiten Frankreich?

Den Blick auf die langsam vorüberziehende Landschaft gerichtet, kann man das Ambiente idyllischer Weinanbaugebiete umso mehr genießen. Das Panorama der sonnenverwöhnten Hänge lässt neue hervorragende Jahrgänge erahnen und man fühlt sich wie ein Pionier bei dieser exklusiven Flusskreuzfahrt für Weinkenner.

Deutsche Destinationen auf einer Weinkenner-Reise

Das Arrangement Flusskreuzfahrt mit Wein und Charme begeistert immer mehr Passagiere. Bei den Landgängen in Passau, Nürnberg und Regensburg kann man sich für die abwechslungsreiche Geschichte dieser Städte ebenso erwärmen wie für die hervorragenden regionalen Weinspezialitäten an Bord. Winzerlegenden und Weinkenner begegnen sich auf der Mosel und bei Stopps in der Römerstadt Trier, Bernkastel und Rüdesheim beispielsweise auf einem Flusskreuzfahrtschiff von A-ROSA.

Bonjour Frankreich – auf ins Burgund

Wer die edlen Tropfen Frankreichs nicht nur mit dem Gaumen kennenlernen möchte, sondern auch die herrlichen, sonnenreichen Weinberge mit eigenen Augen sehen möchte, reist per Flusskreuzfahrtschiff auf der Saône durch die Burgunder Weinberge.

Bei einer Saône-Flusskreuzfahrt führt die Reise ab Lyon an Städten wie Macon, Chalon-sur-Saone und Tournus vorbei. Weinliebhaber geraten in Ekstase bei Sorten wie Pinot Noir und Chardonnay, denn das Burgund gilt nicht nur als eines der ältesten, sondern auch der bekanntesten Weinregionen Frankreichs. Südlicher gelegene Rhône-Flusskreuzfahrten z. B. mit Nicko Cruises machen unter anderem mit den köstlichen Reben der Côtes du Rhône bekannt.

Österreich ist bekannt für seine hervorragenden Weine

Einer der bekanntesten und pittoresken Weinanbauregionen Österreichs ist die malerische Wachau. Mit Landgängen in Melk und Krems findet der neugierige Weinkenner an Bord eines Flusskreuzfahrtschiffes ausreichend Gelegenheit, die Feinheiten eines österreichischen Grünen Veltliners zu entdecken. Im barocken Schiffsmeisterstädtchen Grein gibt es nochmals die Chance, den österreichischen Weinperlen nicht nur an Bord näherzukommen. Höhepunkt der Reise ist ein Landgang in Wien, der Hauptstadt Österreichs. Neben viel Geschichte und Kultur sollte man sich den Besuch bei einem typischen Heurigen im Wiener Nobelviertel Grinzing oder auf dem Kahlenberg nicht entgehen lassen. Unter anderem Croisi Europe und Crystal Cruises sind auf Donau-Flusskreuzfahrten unterwegs.

In vino veritas

Exklusive Angebote wie Weinbars z. B. an Bord vieler Schiffe von Norwegian Cruise Line und professionelle Weinseminare an Bord machen auch Kreuzfahrten auf hoher See für Weinkenner zu einem ganz besonderen Erlebnis. Hier kommen leidenschaftliche Weingenießer auf ihre Kosten und können sich ihrer Passion voll und ganz widmen. Mit viel Entspannung und Zeit für den Augenblick gilt es, neue Weine kennenzulernen.

Abbildung links: © A-ROSA
Abbildung rechts: © Fontaine-Gael, Fotolia