Dem Sonnenaufgang entgegenreisen: Auf einer Kreuzfahrt Asien entdecken

Tropisch-heiße Metropolen und menschenleere Eismeerküsten, jahrhundertalte Traditionen sowie Kulturen neben modernster Technik sowie Architektur. In Asien findet man alles – und jede Küste wartet mit einem Blick auf eine andere Landschaft auf. Es ist kaum möglich, alle Highlights auf einer einzigen Kreuzfahrt nach Asien zu sehen, so reich ist dieser Kontinent an bewundernswerten Schönheiten. Cruneo bietet die Möglichkeit, verschiedene Routen zu vergleichen, den besten Tarif zu finden und damit die absolute Traumreise zu buchen. Ob die Reise nun ins heiße Indien, ins moderne Japan, zu pazifischen Inseln oder an die russische Küste ganz im Norden geht, eine Asienreise verzaubert auf tausend verschiedene Arten.

Die beste Reisezeit für Asien ergibt sich aus dem Reiseziel: Während Ende Oktober bis Anfang April die besten Monate für Südostasien darstellen, fährt man in den nördlichen Teil eher in den europäischen Sommermonaten. Für Zentral- und Ostasien sind der Frühling und der Herbst ideal. Vielleicht helfen diese Reiseempfehlungen schon bei der Entscheidung für eine Route, denn die große Auswahl an lohnenden Strecken scheint endlos.

Das duftende Indien und das vielseitige Südostasien

Aus südwestlicher Richtung kann man sich Asien auf einer Kreuzfahrt nähern, die von Madagaskar über die Seychellen und Malediven bis nach Mumbai in Indien führt. Von den Vanille- und Kakaodüften der afrikanischen Insel bis zu den Currygerüchen des indischen Subkontinents lassen sich auf dieser Reise alle Aromen wahrnehmen und traumhafte Strände besuchen. Oder Sie starten Ihre Kreuzfahrt direkt in Indien, bewundern die religiösen Stätten in Goa sowie das Taj Mahal und fahren nach einem Zwischenstopp auf Havelock Island weiter nach Singapur. Von der Löwenstadt aus lässt sich dann auch gut Südostasien erkunden. Fahren Sie von Singapur aus nach Thailand und besuchen Sie die Millionenstadt Bangkok mit ihren exotischen Märkten und Freiluftküchen. Anschließend ergibt sich der Blick auf Vietnams Reisfelder und Saigons historische koloniale Bauten – ein krönender Abschluss für eine Südasien-Kreuzfahrt.

Vulkane des Nordens und die Inselstaaten des Pazifiks

Von einer ganz anderen Seite lernt man Asien in den nördlichsten Regionen westlich des Beringmeers kennen. Kreuzfahrten nach Asien, der Route so weit im Norden verläuft, beginnen zumeist auf dem amerikanischen Kontinent. Von Alaska aus geht es dann, die Datumsgrenze überschreitend, nach Tschukotka, Russlands nordöstlichem Grenzgebiet. Auf der Weiterfahrt nach Kamtschatka und Sachalin lassen sich Wale beobachten und Vulkane bestaunen bevor Japan angelaufen wird, das oft die letzte Station auf einer nördlichen Asien-Kreuzfahrt ist. Manchmal sind aber Städte wie Kobe und Tokio auch der Ausgangsort für eine Seefahrt – gerade, wenn der Pazifik erkundet werden soll und die Zielhäfen auf dem australischen Festland oder amerikanischen Inseln liegen. Japan an sich fasziniert aber bereits, sodass eine Kreuzfahrt an seiner Westküste entlang absolut lohnenswert ist. Ein Abstecher nach Südkorea krönt sie.

Abbildung oben: © carloscastilla / fotolia.com
Abbildung links: © -
Abbildung rechts: © -