Kreuzfahrten durch die malerischen Benelux-Länder genießen

Insbesondere drei der neun Nachbarstaaten Deutschlands lernt man auf die schönste Weise kennen, indem man sie auf einer Kreuzfahrt durchquert: die Benelux-Länder. Belgien, die Niederlande und Luxemburg stehen für eine große kulturelle Vielfalt, die sich allein schon anhand der verschiedenen Sprachzonen erahnen lässt. Der niederländische Sprachraum erstreckt sich über die Niederlande und die flämische Region Belgiens. Im Osten des Landes, das unter anderem für seine leckeren Waffeln bekannt ist, spricht man vereinzelt sogar Deutsch, im Rest der wallonischen Region hauptsächlich Französisch. In Luxemburg begegnet man einer ganz eigenen Sprache: Luxemburgisch. Die Benelux-Staaten sind von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen, etwa von der Maas, der Schelde und von einigen Mündungsarmen des Rheins. Im Norden grenzt die Region an die Nordsee. Somit ist sie ideal für Schiffsreisen geeignet, wobei sogar die Küstenschifffahrt in den Niederlanden und Belgien infrage kommt. Luxemburg hingegen ist ausschließlich auf Teilen der Mosel schiffbar. Mit Cruneo finden Sie rasch und mühelos die passende Route für sich.

Historische Hauptstädte erkunden

Auf Kreuzfahrten durch die Regionen der Benelux-Union läuft man typischerweise auch die Hauptstadt des Königreichs der Niederlande an: Amsterdam ist das Ziel vieler Kreuzfahrten. Die früheren Wassertransportwege – die Grachten – sind mit ihren Brücken prägend für das Stadtbild. Niedlich anzuschauen ist die spezielle Architektur der Gebäude entlang der vielen Ufer. Die überwiegend kleinen Häuschen sind sehr schmal und dafür recht hoch gebaut, da die Steuer früher in Ufernähe anhand der Gebäudebreite erhoben wurde. Bei einem Landgang ist die Anmietung eines Fahrrads zur Erkundung der vielen Sehenswürdigkeiten zu empfehlen. In der Hauptstadt Brüssel des südlichen Nachbarlandes kann man den zentralen Grand-Place besuchen. Er gehört seit 1998 zusammen mit dem gotischen Rathaus und seiner geschlossenen, barocken Fassadenfront zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist das Wahrzeichen der historischen Stadt. Nicht weit entfernt von der Nordseeküste Belgiens lädt in Brügge ein weiterer „Grote Markt“ zum Spazieren ein. Vom 83 Meter hohen Turm, dem Brügger Belfried, bietet sich einem ein wunderbarer Ausblick auf die Altstadt. Der Turm ist in die Markthallen des Platzes integriert. Von dort aus ist die westflandernsche Bierbrauerei „De Halve Maan“ fußläufig erreichbar, wo die Gäste eine Bierverkostung mit einer Führung kombinieren können.

Abbildung oben: © Alexi TAUZIN / fotolia.com
Abbildung links: © -
Abbildung rechts: © -