Eine Kreuzfahrt nach Island ist eine Reise in das Land aus Feuer und Eis

Eine Seereise, die in den Norden des Atlantiks führt, sollte in jedem Fall auch Island einschließen. Die größte Vulkaninsel der Welt liegt auf der europäischen und der amerikanischen Kontinentalplatte und begeistert mit einer wilden Natur voller vulkanischer Mondlandschaften, Geysire und heißer Quellen. Da die meisten Ortschaften an den Küsten der Insel liegen, kann während einer Kreuzfahrt nach Island eine Vielzahl von Häfen angefahren werden. Es lohnt sich in jedem Fall ein Landgang, um der faszinierenden Natur näher zu sein, in der eisige Temperaturen und Gletscher auf dampfend-heißes Wasser aus dem Erdinneren und sogar auf Lava treffen.

Urbanes Leben und viel heißes Wasser

Kreuzfahrten nach Island führen zumeist auch nach Reykjavik, Islands Hauptstadt im Südwesten des Landes. Hier ist das urban geprägte Leben der Insel zu finden und bei einem Landgang sollten die vielen isländischen Fischspezialitäten probiert werden. Auch das Nachtleben ist weltweit bekannt und lädt zu gemütlichen Abenden ein. Unweit der Stadt befindet sich die Blaue Lagune, einer von Islands berühmten Hotpots. Als solche werden alle Gewässer auf Island bezeichnet, die sich aus dem heißen Wasser aus dem Erdinneren speisen. Ein Bad in Islands heißem Wasser ist entspannend und hat eine heilende Wirkung gegenüber manchen Hautbeschwerden.

Es lohnt sich aber auch ein Tageausflug zu den Geysiren. Von der Hauptstadt aus lässt sich per Bus das Geothermalgebiet Haukadalur erreichen, in dem drei der größten und bekanntesten Geysire zu finden sind. In der Nähe ist außerdem der Wasserfall Gullfoss zu finden. Zusammen mit den Geysiren und der historischen Thing-Stätte in Þingvellir bildet er den Goldenen Ring, innerhalb dessen sich Islands markanteste Sehenswürdigkeiten finden.

Schönheiten des kalten Nordens jenseits von Reykjavik

Reykjavik ist aber nicht die einzige Stadt auf Island, die bei Kreuzfahrten angefahren wird. Beliebt ist auch die kleinere Küstenstadt Akureyri im Norden. Der Ort liegt am Ende des längsten Fjords der Insel und eignet sich gut für alle, die Wale auf ihrer Reise in das Nordmeer sehen wollen. Besucher werden auch erstaunt sein, wie viel Grün es so weit im Norden zu entdecken gibt.

Island ist für sich eine Reise wert, aber wer es auf einem Kreuzfahrtschiff anläuft, hat oft die Möglichkeit, auf der Route noch einige andere Schönheiten des Eismeers zu bewundern. Es ist nicht selten, dass Kreuzfahrten nach Island auch Grönland oder Spitzbergen abdecken. Um die passende Reise zu finden, hilft Cruneo beim Vergleich von verschiedenen Routen und dem Finden des besten Preises. Durchaus üblich sind auch Verbindungen von Deutschland über Island bis nach New York. Es ist kaum möglich, mehr Unterschiedlichkeit in nur einer einzigen Seereise zu vereinen, als bei dieser spannenden Route.

Abbildung oben: © ronnybas / fotolia.com
Abbildung links: © -
Abbildung rechts: © -