MS Fram

Impressionen von Bord

Mit der MS Fram Pinguine beobachten

Mit Hurtigruten Pinguine beobachten

Mitten durch das Eis

Das Kreuzfahrtschiff MS Fram nutzt die Reederei Hurtigruten für Expeditionen in die Antarktis. Auf diesen Reisen können Sie schon vom Schiff aus Pinguine entdecken. Noch näher kommen Sie den Tieren und der beeindruckenden Landschaft bei den Landgängen mit Polarcirkel-Booten.

Sonnendeck am Bord der MS Fram

Auf dem Sonnendeck die herrliche Landschaft genießen

Unberührtes Naturgebiet

Vom Sonnendeck haben Sie eine spektakuläre Aussicht auf die umliegende Landschaft und das Meer, in dem Eisschollen treiben. Es ist daher der ideale Ort, um die schöne Natur zu betrachten und die in der Antarktis lebenden Tiere zu beobachten.

Die MS Fram gehört zur Flotte der Reederei Hurtigruten. Sie ist nach dem Schiff benannt, mit dem Roald Amundsen und Fridtjof Nansen ab 1893 Expeditionen in die Arktis und Antarktis unternahmen. Auch sie wird für Expeditionsreisen genutzt und ist daher speziell für Fahrten mitten durch das eisige Meer konzipiert. So besitzt sie unter anderem einen verstärkten Rumpf, der eine bis zu 60 Zentimeter dicke Eisschicht durchdringt. Die MS Fram ist mit einer Länge von 114 Metern außerdem relativ klein, damit sie sich auch an engen Stellen gut manövrieren lässt und in Bereiche vordringen kann, die den Passagieren größerer Kreuzfahrtschiffe vorenthalten bleiben. Sie nimmt maximal 254 Passagiere mit an Bord, weshalb schnell eine persönliche und gemütliche Atmosphäre entsteht.
Auf einer Kreuzfahrt mit der MS Fram kommen Sie Pinguinen und anderen Tieren der Antarktis oder Arktis sehr nah, denn die erfahrenen Kapitäne steuern das Schiff mitten durch das Eis und bringen Sie in unberührte Gegenden. An Bord ist reichlich Platz, diese herrliche Natur zu genießen. Eine ausgezeichnete Aussicht bieten beispielsweise die großen Sonnendecks mit ihren Liegestühlen, auf denen viele Passagiere in eine Decke gehüllt gerne ein kleines Sonnenbad nehmen oder ein Nickerchen machen. Noch entspannter ist das Sightseeing aus einem der beiden Whirlpools. Sie können aber auch im Panorama-Salon Platz nehmen, um die Landschaft von einem geschützten Standort aus zu betrachten. Noch näher kommen Sie dem Eis und den Tieren auf den Landausflügen der MS Fram. Hierfür nutzt Hurtigruten Polarcirkel-Boote, die im Vergleich mit den bei anderen Reedereien üblichen Zodiacs größer und komfortabler sind. Sie bringen Sie an die interessantesten Stellen und möglichst nah an die Tiere, ohne diese in ihrem natürlichen Umfeld zu stören. Hurtigruten ist Mitglied in den Organisationen IAATO und AECO, die sich für den rücksichtsvollen Tourismus einsetzen und achtet daher in allen Bereichen auf den Schutz der Umwelt. Dies wissen auch Wissenschaftler zu schätzen, die auf den Kreuzfahrten mit der MS Fram häufig an Bord sind, um die Antarktis zu erforschen.

Kreuzfahrten mit der MS Fram – abenteuerlich und gleichzeitig komfortabel

Das Kreuzfahrtschiff MS Fram verfügt über Innen- und Außenkabinen sowie geräumige Suiten – zum Teil sogar mit einem eigenen Balkon. Diese Suiten mit ihren Doppelbetten sind ideal für Paare. Auch die Kabinen der MS Fram sind zum Teil mit einem Doppelbett ausgestattet. In dieser Rubrik finden Sie aber auch Unterkünfte mit zwei Einzelbetten sowie Kabinen mit bis zu vier Betten für die ganze Familie. Daher empfehlen wir von Cruneo die MS Fram sowohl für entdeckungsfreudige Paare und Alleinreisende als auch für Eltern mit Kindern. An Bord befinden sich außer den Kabinen noch eine Sauna, ein Fitnessraum, zwei Leseräume und ein kleiner Shop. Ihre Mahlzeiten genießen Sie im Imaq Restaurant und falls Sie zwischendurch Hunger bekommen, können Sie das Bistro besuchen. Ein schöner Ort, um den Tag langsam ausklingen zu lassen, ist die Bar direkt an der Qilak Observation Lounge.
Wir von Cruneo möchten Ihnen die Gelegenheit geben, andere Kreuzfahrtschiffe mit der MS Fram zu vergleichen. Durch unseren Service haben Sie daher die Möglichkeit, ihr Schiff ganz in Ruhe auszusuchen und auch direkt zu buchen.

Abbildung oben: © Hurtigruten
Abbildung links: © Hurtigruten
Abbildung rechts: © Hurtigruten