Auf einer Kreuzfahrt nach Südostasien den Zauber exotischer Länder erleben

Östlich von Indien und südlich von China liegen Regionen, deren Exotik und Kulturreichtum europäische Reisende immer wieder begeistern. Da Länder wie Thailand und Vietnam sich durch große Küstenlinien auszeichnen und andere südostasiatische Länder – wie beispielsweise die Philippinen und Indonesien – Inselstaaten sind, bietet es sich an, Südostasien bei einer Kreuzfahrt zu erkunden.

Gemein ist den Ländern dort eigentlich nur ihre außergewöhnliche landschaftliche Schönheit – ansonsten unterscheiden sie sich in Kultur, vorherrschender Sprache und Religion sowie auch Klima. Bei Reisen in den Südosten Asiens und speziell bei Kreuzfahrten, die mit Zwischenstopps in unterschiedlichen Ländern verbunden sind, sollte man daher bedenken, dass die Regenzeit nicht überall in die gleichen Monate fällt. Die Kreuzfahrtrouten professioneller Anbieter sind aber meist so geplant, dass die Passagiere möglichst viele Landgänge genießen können, ohne ständig völlig durchnässt zu werden. Nutzen Sie zur Planung Ihrer Asien-Reise einfach den Kreuzfahrtvergleich von Cruneo, um die besten Angebote zu finden.

Eine der schönsten Routen verläuft von Süd nach Nord, beginnt in Bali und endet im Hafen von Hongkong. Auf dieser Fahrt sollte man unbedingt die Insel der Götter, wie Bali auch genannt wird, erkunden. Ein Besuch des Pink Beachs in Indonesien und einer Auswilderungsstation für Orang-Utans auf Borneo ist ebenfalls lohnenswert. Die Philippinen begeistern Besucher hingegen mit den Chocolate Hills – einer einzigartigen Hügelformation – sowie durch das bunte Treiben in der Millionenstadt Manila.

Kreuzfahrten in Südostasien können allerdings auch einer West-Ost-Route folgen und Sie von Bali aus nach West-Neuguinea führen, wo Mangroven in Buchten wachsen, die von beeindruckenden Felsformationen eingerahmt werden. Statten Sie auf dieser Route auch Papua-Neuguinea, dem Land der Vulkane, einen Besuch ab, bevor es in die Südsee geht und die Kreuzfahrt auf Fidschi ihren Abschluss findet.

Abbildung oben: © f11photo / fotolia.com
Abbildung links: © -
Abbildung rechts: © -